In dieser Werkstatt gucken
Sie per App bei Reparaturen zu

Beitrag teilen

Die Restaurierung eines Oldtimers ist in weiten Teilen eine extrem analoge Sache: Handwerkliche Arbeit, ölverschmierte Hände und kraftraubende Karosseriearbeiten prägen das Bild bei einer Reparatur oder Instandsetzung eines klassischen Fahrzeugs. Doch in Eppertshausen bei Darmstadt finden wir im Betrieb von Vincent Krampol darüber hinaus einen einzigartigen digitalen Service. Mit der Krampol Oldtimer App können Kunden den Fortschritt der Restaurierung jederzeit online nachverfolgen. Wir sprachen mit Vincent Krampol über seine Beweggründe, einen solchen digitalen Service anzubieten und über die Reaktionen seiner Kunden.

IMG 0746

Krampol Oldtimer hat sich auf die komplette Restaurierung von automobilen Klassikern spezialisiert

Wenn man das erste Mal den Betrieb von Krampol Oldtimer betritt, dann erwartet einen gleich dieser geliebte Anblick von Liebhaberfahrzeugen, die auf ihren Hebebühnen auf den nächsten Reparaturvorgang warten. Karosseriebauer kümmern sich um die Wiederherstellung von Blechteilen, Mechaniker sind mit dem Einbau neuer Ersatzteile beschäftigt und sogar Stellmacherarbeiten am Holzrahmen eines Vorkriegsfahrzeugs fallen einem direkt ins Auge. Und hier soll die Digitalisierung Einzug gehalten haben? Wir wollen mehr darüber erfahren und haben Vincent Krampol gebeten, uns seine neue App vorzustellen.


Wofür braucht man überhaupt eine App bei einem Restaurationsprojekt?

Viele der Restaurierungsprojekte bei Krampol Oldtimer sind sehr umfangreich und benötigen nicht selten mehrere Monate bis zu ihrer Fertigstellung. Vincent Krampol hat häufig die Erfahrung gemacht, dass die Fahrzeugbesitzer ein hohes Interesse daran haben, über die Fortschritte der Arbeiten informiert zu sein. Das führt dann dazu, dass die Auftraggeber sich via Telefon, per Mail oder auch mal mit einem unangekündigten Besuch ein Bild verschaffen wollen. An dieser Stelle versteht Vincent seine Kunden sehr gut. „Der Liebhaber sieht sein Fahrzeug über mehrere Monate nicht und die Vorfreude auf ein restauriertes Fahrzeug ist groß“, erklärt der Werkstattchef. „Deshalb werden die Arbeiten gerne mal unterbrochen und für den Kunden wird ein Foto gemacht oder es wird sich im Betrieb Zeit für eine kleine Erläuterung am Auto genommen.“

Effizient sind solche Vorgänge aber nicht und Vincent musste sich Gedanken machen, wie die Kunden bestmöglich informiert werden, ohne dass dabei die betrieblichen Abläufe unterbrochen oder gestört werden. Ihm kam die Idee, abgeschlossene Arbeiten gleich am Fahrzeug mit einem Foto oder einem kurzen Video zu dokumentieren und den Kunden über ein geeignetes Portal zur Verfügung zu stellen. So könnten seine Kunden online von allen Orten der Welt den aktuellen Stand der Arbeiten nachvollziehen. Die Idee war da, aber es fehlte seinerzeit an einem geeigneten digitalen Tool. Da sich am Markt keine fertige Lösung fand, hat sich Multitalent Vincent selbst an die Arbeit gemacht und eine App entwickelt, die seine Vorstellungen exakt abbildet und ein hohes Maß an Komfort für den Kunden liefert.

Die Lösung: eine multifunktionale App mit digitaler Arbeitsdokumentation

Mittels der Krampol Oldtimer App erhält der Fahrzeugbesitzer einen tiefen Einblick in die Restaurierungsarbeiten im Betrieb. Wesentliche Fortschritte lassen sich über die Fotos und Videos, die das Team direkt am Fahrzeug erstellt, sehr gut verfolgen. Das schafft Transparenz für die Kunden. Alle Schritte werden nachvollziehbar dokumentiert und auch die Abrechnung der Arbeitsschritte, sowie der Einsatz von Personal und Material werden visualisiert. Jeder registrierte Nutzer der App kann sein eigenes Fahrzeug im System verwalten und Informationen zur Restaurierung fast live abrufen. Dabei ist dieser Service für alle registrierten Kunden von Krampol Oldtimer völlig kostenfrei. Es profitieren beide Seiten von einer solchen Lösung. Der Kunde kann unabhängig von den Öffnungszeiten der Werkstatt die Arbeiten einsehen und erspart sich so lange und häufige Wege zur Werkstatt. Im Betrieb wiederum werden die Arbeitsabläufe nicht gestört und am Ende steht ein hohes Maß an Transparenz, das für Vertrauen sorgt.

Die App bietet noch mehr Features für Oldtimerfans

Mit der Krampol Oldtimer App können Liebhaber alter Autos aber noch viel mehr anstellen. Vincent hat gleich mehrere nützliche Funktionen integriert. So findet sich in der aktuellen Version der App neben einem Eventkalender mit einer Übersicht zu anstehenden Oldtimer-Events auch ein Blog mit spannenden Artikeln rund um das Hobby Oldtimer. Zwei erfahrene Redakteure sorgen für stetigen Geschichten-Nachschub in der App. Nützlich ist auch die Funktion des elektronischen Fahrtenbuchs. Hier können neben der reinen Erfassung von Fahrtstrecken auch Hinweise hinterlegt werden, falls sich mal ein Defekt einstellt oder ein Schaden während einer Fahrt entsteht. Über die App lässt sich dann gleich die Beauftragung eines Servicetermins bei Krampol Oldtimer auslösen. Diese vielfältigen Funktionen machen die App damit auch für Nichtkunden von Krampol Oldtimer interessant. Die App ist kostenfrei für alle Oldtimerfans im App Store und im Play Store erhältlich.

Welche Bedeutung wird die Digitalisierung in Oldtimerbetrieben in Zukunft haben?

Der alleinige Einsatz einer App zur digitalisierten Dokumentation von Werkstattdurchläufen ist selbstverständlich nur eine Facette bei der Digitalisierung einer Oldtimerwerkstatt. Aber genau dieser für den Kunden so wichtige Aspekt der Transparenz ist ein idealer Startpunkt, um Prozesse im Betrieb zu digitalisieren. Bei Krampol Oldtimer kann man gut erkennen, wie Kundenwünsche und innerbetriebliche Erfordernisse den Weg zur Digitalisierung öffnen können. Bei unseren geliebten Oldtimern wird es auch weiterhin sehr analog zugehen. Wir lieben den Klang unseres Fahrzeugs beim Starten des Motors, wir lieben den Geruch von Leder und Öl - und Anfassen ist bei Krampol Oldtimer auch in Zukunft erforderlich und erwünscht!
Vincent Krampol bringt es auf den Punkt: „Digitalisierung in Oldtimerbetrieben ist dort sinnvoll, wo es dem Kunden Komfort verschafft und wo es dem Betrieb ein Mittel zur Schaffung von Transparenz zur Verfügung stellt. Man darf also gespannt sein, ob und in welchem Umfang die Digitalisierung in den Werkstätten, Servicebetrieben und im Handel mit Oldtimern weiteren Einzug halten wird. Viele Betriebe stehen sicherlich erst am Anfang dieser Entwicklung. Wir wollen Digitalisierung zur Verbesserung unserer Services aktiv einsetzen und die Möglichkeiten ausschöpfen.“
Vielen Dank an Vincent Krampol für den Einblick in seinen Betrieb.

Text:
Stephan Lehnen (Head of Partnership bei OCC Assekuradeur)
Fotos: Krampol Oldtimer

Das ist Krampol Oldtimer

Seit 2019 führt Vincent Krampol den Betrieb im hessischen Eppertshausen. Krampol Oldtimer ist ein Fachbetriebe für Service, Wartung und Karosseriebau. Spezialisiert ist man bei Krampol Oldtimer aber auf vollständige Restaurierungen von klassischen Fahrzeugen. Vincent Krampol ist staatlich geprüfte Fachkraft für die Restaurierung historischer Fahrzeugkarosserien und somit bestens für Oldtimer und deren Reparatur, auch nach alter Handwerkskunst, ausgebildet. Krampol Oldtimer bildet junge Nachwuchskräfte in unterschiedlichen Berufsfeldern aus. Die meisten Arbeiten können im eigenen Betrieb abgebildet werden. Bei den wenigen Aufgaben, die außer Haus erledigt werden müssen, arbeitet Krampol Oldtimer ausschließlich mit erfahrenen Partnern aus der Region.

Die Krampol Oldtimer App ist erhältlich für Android und iOS.

Logo JPEG

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Krieg, Energiekosten, Inflation:
Werden jetzt die Oldtimer-Ersatzteile knapp?

17. November 2022

Die richtigen Klassiker-Ersatzteile sind begehrt. Oft nicht verfügbar und wenn, dann sehr teuer. Wie wirken sich die aktuellen Krisen auf die Versorgung aus? Wir haben mit Clubs und Herstellern gesprochen.

Mehr erfahren

Promi-Schrauberin Tanja Trautmann:
Grusel-Panne mit Opel Diplomat

9. Dezember 2021

Mit einer TV-Reportage wurde Tanja Trautmann schlagartig bekannt. Inzwischen ist die Kfz-Meisterin mit den markanten Dreadlocks selbst ein Promi. In unserem Oldtimer-Fragebogen erzählt sie u.a. von einer missglückten Polizeikontrolle und einer gruseligen Panne im Wald.

Mehr erfahren