Classic Car-Rallye: OCC-Küstentrophy ab 2020 mit neuem Konzept

Lübeck, 14. Januar 2020

Eine der schönsten deutschen Oldtimer-Rallyes geht 2020 mit neuem Konzept an den Start. Aufgrund der großen Nachfrage inden vergangenen Jahren wird das erfolgreiche Klassiker-Format „OCC-Küstentrophy“erstmals mit 140 Fahrzeugen vom 11. bis 13. Juni 2020 auf Norddeutschlands Straßen unterwegs sein. Verstärkt wird das OCC-Team zu dem ab sofort von dem Automotive-Experten Hans Hamer, einem der Gründerväter der Hamburg-Berlin-Klassik und der Bodensee-Klassik. Ebenfalls dabei ist Martina Warning, Inhaberin der Hamburger PR-Agentur John Warning, die zu einem der führenden Kommunikations-Anbieter für Oldtimer-Events in Deutschland zählt. Beide werden ab sofort die Bereiche Organisation, Sponsoring, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit der „OCC-Küstentrophy“ verantworten. Die sportliche Leitung der Oldtimer-Rallyebleibt bei dem ehemaligen Rallye-Europameister Armin Schwarz. Start und Ziel der zweitägigen Ausfahrt ist in diesem Jahr Neustadt in Holstein.

Désirée Mettraux, Geschäftsführerin des Veranstalters OCC: „Die OCC-Küstentrophy hat sich in den vergangenen zehn Jahren von einer kleinen Ausfahrt zu einemabsoluten Highlight der Classic-Car-Szene in Deutschland entwickelt. Nun machen wir den nächsten Schritt: Mit unserem neuen Team werden wir das Profil dieses Formates inhaltlich und qualitativ weiter schärfen und damit für Teilnehmer und Sponsoren noch attraktiver sein.“

Weitere Informationen: www.kuestentrophy.de