Ihr Mercedes SL
perfekt versichert

201102_OCC_Buttons__RGB_RZ_Beitrag-online

Die Mercedes SL-Baureihe: Schwäbische Roadster-Träume für Liebhaber

Der SL mit seinen drei Baureihen W 113, R 107 und R 129 erfreut sich bei Oldtimerliebhabern rund um den Globus großer Beliebtheit. Da etwa die Hälfte der jemals gefertigten SL dieser Baureihen in die USA geliefert wurde, sind die verschiedenen Baujahre in der Fangemeinde in Europa durchaus gefragt. Gut erhaltene Exemplare werden entsprechend hoch gehandelt. Beliebt sind die Autos vor allem für ihre solide Technik. Jede Baureihe bildete in ihrer Epoche jeweils die Speerspitze des technisch machbaren. Ein kurzer Überblick.

Der Mercedes Benz W 113 (Pagode)

Der Mercedes Benz W 113 (Pagode)
Fotos: MERCEDES BENZ | DAIMLER AG

Mercedes Benz W 113 (Pagode)

Die Pagode, wie die Mercedes-Baureihe unter Oldtimerfans heute fast ausschließlich heißt, wurde 1963 auf der IAA in Frankfurt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Der von 1963 bis 1971 produzierte zweisitzige Roadster ist vor allem für seine Zuverlässigkeit bekannt und bei Oldtimerliebhabern auch aufgrund der limitierten Stückzahlen gefragt. Insgesamt liefen nur 48.912 Roadster mit der Modellbezeichnung 230 SL, 250 SL und 280 SL von den Bändern.
Im Vergleich zum Vorgänger (190 SL und 300 SL) gaben die Designer dem Auto ein maskulines Erscheinungsbild mit glatten Flächen und verzichteten weitgehend auf Zierelemente.

Warum eigentlich „Pagode“?

Den Spitznamen Pagode bekam das Auto durch die angebotene Hardtop-Version mit einem konkaven und abnehmbaren Dach, die an das Dach einer Pagode erinnert. Das letzte Modell der Baureihe war der 280 SL, der 1968 auf den Markt kam. Der 2,8-Liter-Sechszylinder leistete mit 170 PS gut 10 PS mehr als der hubraumgleiche 280-SE-Motor der Limousinen. Etwa die Hälfte der Baureihe wurde in die USA verkauft, deshalb ist der Markt in Europa relativ eng und die Preise, die für einen gut erhaltenen Roadster bezahlt werden müssen, relativ hoch. Ausschließlich für Kalifornien gab es eine Modellvariante als 2 plus 2-Sitzer ohne Stoffverdeck, dafür mit Notsitz im Fonds. Der Durchschnittspreis für einen 280 SL liegt aktuell bei rund 88.300 Euro. Das entspricht immerhin einem Wertzuwachs von neun Prozent seit 2011.

https://www.zwischengas.com/de...

Baureihe R 107

Baureihe R 107

Mercedes Benz R 107

Unter der internen Bezeichnung R 107 sind die Nachfolger der „Pagode“ zusammengefasst also die Modellreihen SL und SLC. Während der langen, 18-jährigen Bauzeit liefen 237.287 SL und 62.888 SLC Roadster dieser Baureihe von den Bändern. Das ist umso erstaunlicher, als die Autos vom Start weg auch preislich immer in der Oberliga spielten. Die stilprägende Baureihe läutete mit ihren Breitband-H4-Scheinwerfern und den großen geriffelten Rückleuchten in den 1970er-Jahren eine neue Designära bei Mercedes-Benz ein. Die leichte Keilform bewirkte aber nicht nur eine sportliche Optik, sondern verbesserte auch die Aerodynamik des Sportwagens. Chefdesigner war Friedrich Geiger, der bereits die zeitlose Ikone 300 SL gestaltet hatte. Bei diesem Sportwagen war Geiger das Kunststück gelungen, das Reizvolle überaus elegant mit dem Vernünftigen zu verknüpfen.
Auch für diesen Roadster waren die USA der größte Absatzmarkt, allen voran das regenarme Kalifornien. Deshalb wurden viele der Autos, die über den großen Teich schipperten, mit bei den bei Amerikanern beliebten großvolumigen V8-Motoren ausgestattet. Noch heute sind Cabriolets und Roadster im sonnigen Kalifornien in viel größerer Dichte zu finden, als irgendwo sonst auf der Welt.

Sicherheit und Fahrspaß

Auch technisch waren die Sportwagen auf der Höhe der Zeit: Ab 1982 waren die Modelle der Baureihe bereits mit Airbag erhältlich, 1985 gab es optional auch einen Katalysator, der 1989 zur Pflicht wurde. Den Mercedes SL der Baureihe gab es wahlweise als Hardtop, Softtop oder als geschlossene Variante.
Das Auto war aber auch Vorreiter einer weniger spektakulären Innovation, die sich dennoch schnell durchsetzte: Der serienmäßige Verbandkasten fand sich fortan bei allen Mercedes-Pkw bis 1995 in einer speziellen Mulde unter dem Heckfenster.
Das Schwestermodell SLC wurde von 1971 bis 1981 gebaut, zu Beginn als 350 SLC und mit einigen Zwischenstufen bis hin zum leistungsstarken 500 SLC.
Der cw-Wert des SLC war deutlich niedriger als der des Schwestermodells SL. Deshalb waren die Fahrleistungen trotz des rund 50 Kilogramm höheren Gewichts auch etwas besser.
Es gibt erstaunlich viele gut erhaltene Exemplare auf dem Markt: Das Einstiegsmodell 280 SL liegt bei rund 30.000 Euro. Am meisten Geld müssen Sie für einen der sehr gefragten 500 SL investieren. Im Zustand 2 werden für einen solchen Boulevard-Beau knapp 50.000 Euro fällig.

SL-Baureihe R 129

SL-Baureihe R 129

Mercedes Benz R 129

Mercedes präsentierte den neuen SL erstmals im März 1989 auf dem Genfer Automobilsalon. Und auch dieser SL war, wie bereits alle seine Vorgänger, die Messlatte für die automobile Welt seiner Zeit – ein Sportwagen nahe der Perfektion. Anders als die beiden Vorgänger wird der neue SL aber erstmals nicht in Sindelfingen gebaut, sondern läuft aus Kapazitätsgründen in Bremen vom Band. Der Roadster kommt vom Start weg sehr gut bei der Autogemeinde an und schnell ist klar, dass die vorgesehene jährliche Fertigungskapazität von 20.000 Autos auf Jahre ausgelastet sein wird. Kunden müssen mehrjährige Lieferfristen in Kauf nehmen, sodass der Roadster schon während seiner Bauzeit zur Legende wird.
Verantwortlich für das stilsichere Design zeichnete Chefdesigner Bruno Sacco. Mit schnörkellosen Linien, einer angedeutet keilförmigen Karosserie, der stark schräg gestellten Windschutzscheibe und einem gekonnt modellierten Heck schuf der Designer einen echten Klassiker.
Kein Wunder, dass der neue Mercedes Roadster bereits ein Jahr nach seiner Vorstellung von einer Expertenjury mit dem „Car Design Award“ ausgezeichnet wurde. „Der neue SL verkörpert die wertvollsten Elemente zeitgemäßen Industriedesigns, ohne auf jenes Flair zu verzichten, das stets zu jedem Sportcabriolet gehört“, schwärmte die Jury damals.

Fortschrittlicher Überschlagschutz

Aber die Baureihe überzeugte nicht nur durch ihr zeitlos schönes Design. Der Roadster überraschte die damalige Autogemeinde auch durch seine Sicherheits- und Komfort-Features. Darunter ein automatischer Überrollbügel, der bei einem Überschlag blitzschnell in nur 0,3 Sekunden ausklappt, um die Insassen zu schützen. Das Auto wartete auch mit einem vollautomatischen elektrohydraulischen Faltverdeck auf und verfügte als erstes Cabrio weltweit über ein Windschott.
Eine Premiere gab es zudem bei der Motorisierung. Erstmals konnten Käufer einen SL mit Zwölfzylindermotor bestellen, der ab 1992 verfügbar war. Mit dem damals leistungsstärksten Mercedes-Motor (394 PS) erfüllte sich endlich der Traum vieler SL-Fans. Der Zwölfzylinder überzeugt durch seine ungeheure Laufruhe und die turbinenartige Kraftentfaltung, die Geschwindigkeit wurde bei 250 km/h abgeriegelt.
Im Juli 2001 lief im Bremer Werk das letzte von insgesamt 204.940 Exemplaren der Baureihe vom Band. Meistgebaute Variante der war der Vierventil-V8-Motor mit 5 Litern Hubraum. Davon wurden zwischen 1988 und 1998 insgesamt 79.827 Autos gebaut. Die am wenigsten bestellte Ausführung (1.704 Einheiten) war der SL 280 mit V6-Motor, der ab 1997 an als Einstiegsmodell der Baureihe diente.
Ein passabler R 129 ist als Einstiegsvariante SL 280 schon für rund 15.000 Euro (Zustand 2) zu bekommen. Für einen der beliebten 500 SL sind in vergleichbarem Zustand rund 30.000 Euro zu berappen.

Der perfekte Schutz für SL-Fahrer

OCC Fahrerschutz


Wussten Sie, dass Sie als Fahrer eines Oldtimers bei einem selbst- oder mitverschuldeten Unfall per Gesetz vor den finanziellen Folgen nicht geschützt sind? Das gilt sogar bei einer zusätzlich abgeschlossenen Insassen-Unfallversicherung. Denn die haftet zwar für Personenschäden sowie Schmerzensgeld- oder Verdienstausfallforderungen aller Mitfahrer, aber nicht für die des Fahrers.

Dem Fahrer stehen bei einem selbst- oder mitverschuldeten Unfall lediglich die Leistungen der gesetzlichen Sozialversicherungsträger zu. Diese decken oft aber nur einen Teil des eigenen Schadens ab. Dadurch kann ein Unfall schnell existenzbedrohend werden, wenn etwa das Krankengeld weit unter dem bisherigen Einkommen liegt.

Der OCC Fahrerschutz schließt diese gefährliche Lücke für nur 47,60 Euro pro Jahr. In die Police eingeschlossen sind alle berechtigten Fahrer mit einer Deckungssumme von bis zu 15 Millionen Euro. Zu den Leistungen gehören etwa der Ausgleich des Verdienstausfalls, ein barrierefreier Umbau, etc. Details zum OCC Fahrerschutz finden Sie hier.

OCC Pannenschutz


Selbst ein sorgfältig gewarteter Oldtimer kann einmal liegenbleiben, schließlich steigt bei alten Teilen und Komponenten das Ausfallrisiko.

Damit eine Panne oder ein Unfall Ihnen nicht die lang ersehnte Oldtimer-Ausfahrt oder den Trip in den wohlverdienten Urlaub verdirbt, haben wir den OCC Pannenschutz speziell für Oldtimer entwickelt. Damit bleiben Sie bei einer Panne oder einem Unfall in ganz Europa mobil.

Zu den Leistungen gehören etwa der Abtransport des Autos, notfalls bis nach Hause, der Teileversand ins Ausland oder die Transportkosten für Sie und Ihre Mitfahrer. Details zum OCC Pannenschutz finden Sie hier.

Bert

Die von OCC empfohlenen Versicherungslösungen für den Mercedes SL

Ihre Fragen zur Versicherung Ihres Mercedes SL

OCC-Vollkasko
  • Zusatzschutz bei Schäden am eigenen Klassiker
    Wir übernehmen die Kosten für einen Schaden an Ihrem eigenen Klassiker auch dann, wenn Sie einen Unfall selbst verschulden, der Unfallgegner flüchtet oder bei unklarer Rechtslage – vor allem im Falle einer Mithaftung.
  • OCC Teilkasko-Leistungen
    Zusätzlich sind alle Leistungen der OCC-Teilkasko inklusive
OCC-Vollkasko Plus
  • Allgefahrendeckung
    Wir schützen Ihren Klassiker unbegrenzt gegen alle Gefahren, die vertraglich nicht ausgeschlossen sind. Dazu gehören auch: verschiedene Betriebsschäden, z.B. Schäden durch chemische Reaktionen, Leitungswasser sowie unbegrenzte Tierbiss- und Kurzschluss-Folgekosten.
  • Vorsorge
    Wir denken mit: Steigt Ihr Klassiker im Laufe der Zeit im Wert, ist er mit bis zu 50% beitragsfreier Wertvorsorge abgesichert.
  • OCC Vollkasko-Leistungen
    Zusätzlich sind alle Leistungen der OCC-Vollkasko inklusive
OCC-Fahrerschutz

Schon gewusst? Als Fahrer sind Sie bei einem selbst- oder mitverschuldeten Unfall vor den finanziellen Folgen gesetzlich nicht geschützt. Der OCC-Fahrerschutz schließt diese Lücke – und schützt alle berechtigten Fahrer mit einer Deckungssumme von max. 15 Mio. EUR – z.B. für Verdienstausfall, barrierefreien Umbau uvm. Weitere Informationen zum OCC-Fahrerschutz finden Sie hier.

OCC-Autoschutzbrief

Für alle, die viel mit ihrem Klassiker unterwegs sind: Bei einer Panne oder einem Unfall erhalten Sie rund um die Uhr eine unkomplizierte Pannen- und Unfallhilfe am Schadenort, einen Abschlepp- oder Bergungsservice sowie den Transport der Insassen zum Wohnort. Weitere Informationen zum OCC-Autoschutzbrief finden Sie hier.

OCC-Transport-Standort

Dauerhaft nicht zugelassene Fahrzeuge sind damit während der Unterstellung in einer Garage, Werkstatt, auf Ausstellungen oder Veranstaltungen, während des Transports in Deutschland oder anderen europäischen Ländern umfassend versichert.

Zusätzliche Voraussetzung: Das Fahrzeug befindet sich in einem abschließbaren, robusten Gebäude mit harter Dachung, welches nicht öffentlich zugänglich ist.

OCC-Restaurierung

Unsere umfassenden Lösungen für nicht zugelassene Fahrzeuge, die sich in der Restaurierung befinden. Mitversichert sind ebenfalls die dazugehörigen, abmontierten Teile während der Restaurierung.

Zusätzliche Voraussetzung: Das Fahrzeug befindet sich beim Kunden, Restaurierer, Sattler etc. in einem abschließbaren, robusten Gebäude mit harter Dachung, welches nicht öffentlich zugänglich ist.

OCC-Ruhe

Wenn Sie Ihr zugelassenes Fahrzeug abmelden, schützt die OCC-Ruheversicherung noch weitere 18 Monate lang beitragsfrei vor Schäden durch folgende Gefahren:

  • Brand/Explosion
  • Entwendung
  • Sturm, Hagel, Blitzschlag, Überschwemmung, Lawinen, Erdrutsch
  • Glasbruch
  • Tierbiss- und Kurzschlussfolgen bis 6.000 EUR
  • Schlüsselverlust- und Schlossänderungskosten
  • Vandalismus
  • Transportmittelunfall

Zusätzlich erhalten Sie einen Schutz gegen Haftpflichtansprüche Dritter (z. B. Schäden an einer angemieteten Garage durch Auslaufen von Benzin/Öl etc.) während der Abmeldung im gleichen Umfang wie in der OCC-Haftpflichtversicherung.

Voraussetzung: Sie besitzen eine OCC-Haftpflicht- und/oder OCC-Kaskoversicherung und bringen Ihr Fahrzeug während der Abmeldung an einem überdachten Abstellort (Garage/Carport) unter.

Nach den 18 beitragsfreien Monaten erlischt jedoch der Schutz – kann aber auf Wunsch in eine beitragspflichtige Ruheversicherung umgewandelt werden.

Übrigens: Auch für den Fall, dass Sie ein neues Fahrzeug kaufen und erst später zulassen, bieten wir eine kostenpflichtige Ruheversicherung an.

OCC-Ausstellung

Unsere Versicherungslösung für die zeitlich begrenzte Versicherung von nicht zugelassenen Fahrzeugen auf Messen oder Ausstellungen.

OCC-Transport

Für weltweite Transporte von Klassikern und Premium Cars, z.B. bei Fahrzeugimporten aus Übersee.

OCC-Sammlung

Sie haben mindestens drei Klassiker und/oder Premiumfahrzeuge? Dann können Sie sich über diese Vorteile freuen:

  • Erheblicher Nachlass gegenüber Einzelverträgen
  • Zwei Fahrzeuge können bei Angabe der berechtigten Fahrer parallel bewegt werden
  • Deckung der gegenseitigen Beschädigung zweier in der OCC-Sammlung versicherten Fahrzeuge
  • Fahrzeuge können zugelassen oder abgemeldet sein
  • Nur ein Vertrag und eine Rechnung
OCC-Vermietung

Wir bieten ebenfalls Versicherungskonzepte für Oldtimer und Youngtimer als Selbstfahrer- oder Chauffeur-Vermietfahrzeuge. Die Kategorien Premiumfahrzeuge und Nutzfahrzeuge sind jedoch davon grundsätzlich ausgeschlossen.

OCC-mobile GARANTIE Reparaturkostenhilfe für Oldtimer und Youngtimer

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Was ist in der Vollkasko versichert?

In der OCC-Vollkasko sind alle Leistungen aus der Teilkaskoversicherung versichert und zusätzlich Schäden bei selbstverschuldeten Unfällen, Unfälle mit anschließender Unfallflucht eines anderen Verursachers (z. B. Parkschäden) und Schäden bei Feststellung einer Mithaftung.

Den genauen Versicherungsumfang finden Sie in den AKB.

Welchen Wert entschädigt OCC?

OCC versichert den Markt-, Wiederbeschaffungs- und Wiederherstellungswert. Reguliert wird der Versicherungswert am Tag des Schadens maximal der vereinbarte Versicherungswert, gemäß eines erstellten Wertgutachtens oder der seitens OCC angeforderten Selbsteinschätzung.

Ich habe ein Saisonkennzeichen. Wie ist mein Fahrzeug außerhalb der Saison versichert?

Ihr Fahrzeug ist auch außerhalb der Saison mit einer Standhaftpflichtversicherung und Teilkaskoversicherung geschützt, wenn im laufenden Vertrag eine Kaskoversicherung mitversichert ist.

Wie ist mein Fahrzeug bei einer vorübergehenden Abmeldung versichert?

Ihr Fahrzeug erhält nach Abmeldung eine bis zu 18-monatige beitragsfreie Ruheversicherung. Diese beinhaltet die Standhaftpflichtversicherung und Teilkaskoschutz, wenn im laufenden Vertrag eine Kaskoversicherung mitversichert ist.

Darf ich die Werkstatt frei wählen?

Selbstverständlich. Alle OCC-Tarife sehen keine Werkstattbindung vor. In Ihrem Interesse empfehlen wir Ihnen, eine Werkstatt mit entsprechender Klassiker-Erfahrung zu wählen.

Muss mein Fahrzeug eine H-Abnahme haben, um es bei OCC zu versichern?

Nein, um ein Liebhaberfahrzeug bei OCC zu versichern, benötigt Ihr Fahrzeug keine H-Begutachtung. Allerdings hat ein H-Kennzeichen Vorteile - z.B. eine pauschale KFZ-Steuer und die Erlaubnis, die grünen Umweltzonen befahren zu dürfen.

Was muss ich in einem Schadenfall tun?

Trotz aller Liebe und Vorsicht ist es leider nie ausgeschlossen, dass Ihrem Klassiker mal etwas passiert. Nachdem Sie die Formalitäten an der Unfallstelle z.B. mit der Polizei geklärt haben, wenden Sie sich bitte an OCC. Unsere erfahrenen Mitarbeiter stehen Ihnen hilfsbereit zur Seite, klären Werkstattfragen, beauftragen einen auf Klassiker spezialisierten Gutachter mit der Schadenbesichtigung – und begleiten den Schadenfall persönlich bis zur Regulierung.

In welchen Ländern besteht Versicherungsschutz?

Ihren Versicherungsschutz genießen Sie in der Kfz-Haftpflicht und Kaskoversicherung innerhalb der geographischen Grenzen Europas sowie den außereuropäischen Gebieten, die zum Geltungsbereich der Europäischen Union gehören. Ihr Versicherungsschutz richtet sich nach dem im Besuchsland gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungsumfang, mindestens jedoch nach dem Umfang Ihres Versicherungsvertrags.

Shutterstock 573149200 klein
201102_OCC_Buttons__RGB_RZ_Beitrag-online