Traumziele mit Oldtimer:
Die schönsten Touren in
Deutschland, Österreich
und der Schweiz

Beitrag teilen

Beim Oldtimerfahren steht das entspannte Cruisen durch beeindruckende Landschaften im Vordergrund. Genuss statt Stress. Wir zeigen Ihnen Traumrouten für Oldtimerliebhaber in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Tour von Lindau am Bodensee, entlang der Deutschen Alpenstraße bis zum malerischen Königsee. Oder einer Grand Tour of Switzerland, die fünf imposante Pässe mit 45 Highlights des kleinen Schweizer Nachbarlandes verbindet?

Lindau Bodensee

Lindau im Bodensee

Deutsche Alpenstraße

Im südlichsten Teil Deutschlands, immer in Sichtweite des Alpenkamms, verläuft die malerische Deutsche Alpenstraße. Beginnend in Lindau am Bodensee schlängelt sie sich auf kurvenreichen Straßen über 484 Kilometer von West nach Ost bis zum Königsee.

Die Deutsche Alpenstraße zieht schon Generationen von Automobilisten in ihren Bann. Kein Wunder, denn die älteste Ferienstraße des Landes verbindet Fahrspaß und einige der größten Sehenswürdigkeiten Bayerns auf einzigartige Weise miteinander.

Die Tour führt vorbei an den weltberühmten Schlösser des letzten bayrischen Königs, Ludwig II. - Neuschwanstein, Herrenchiemsee und Schloss Linderhof. Neben den vielen kulturellen Highlights der Strecke, darunter auch die die Klöster Ettal und Benediktbeuern oder die historischen Zentren von Garmisch-Partenkirchen und Berchtesgaden, fasziniert immer wieder die grandiose Bilderbuch-Landschaft.

Der Kontrast aus den samtweichen Hügellandschaften des Voralpenlands und den schroff aufragenden Berggipfeln der Alpen ist an Dramatik kaum zu überbieten. Auch Deutschlands höchster Berg, die Zugspitze, steht mit ihren 2.962 Metern auf dem Programm.

Aber auch die Strecke selbst lässt die Herzen von Oldtimerliebhabern höher schlagen. Von Bad Hindelang bis Oberjoch im Allgäu reiht sich eine Kurve an die nächste. Die Oberjoch Passstraße gilt mit 106 Kurven, verteilt auf 300 Höhenmetern, als kurvenreichste Straße Deutschlands. Auf der Kesselbergstraße, die mit etlichen Serpentinen Walchensee und Kochelsee verbindet, fanden in der Frühzeit der Automobile sogar Auto- und Motorradrennen statt.

Das steilste Stück der Deutschen Alpenstraße findet sich im Chiemgau: Von Unterwössen klettert man mit bis zu zwölf Prozent Steigung auf die Masereralm, bevor die zuvor erklommenen Höhenmeter bis Reit im Winkl wieder abgebaut werden.

Deutsche Alpenstraße im Überblick:

Highlights: Alpenpanorama, Kultur, Natur, tolle Streckenführung mit vielen Kurven

Start: Lindau am Bodensee,

Ziel: Schönau am Königssee

Länge: 484 km

Regionen: Allgäu, Oberbayern, Ammergauer Alpen, Zugspitz-Region, Tölzer Land, Alpenregion Tegernsee Schliersee, Chiemsee Alpenland, Chiemgau, Berchtesgadener Land

Weiterführende Informationen/ Hoteltipps:

https://www.deutsche-alpenstrasse.de/de/startseite

Auf den Spuren der Rheinromantik

Das Rheintal ist eine der schönsten Kulturlandschaften Europas und blickt auf mehr als 2.000 Jahre wechselvolle Geschichte zurück. Die Route der Rheinromantik beginnt in Köln und folgt dem großen deutschen Strom über Bonn und Koblenz, vorbei an der sagenumwobenen Loreley, bis nach Mainz.

Mit dem Oldtimer erkunden Sie wie in einem riesigen Open-Air-Kino die zahllosen historischen und landschaftlichen Highlights. Der Schönheit dieser Flusslandschaft waren schon die Römer erlegen, ihre Spuren sind bis heute dort zu finden. Anfang des 19. Jahrhunderts inspirierte das wildromantische Rheintal viele Dichter und Maler zu beeindruckenden Werken. Eine ganze Generation von Künstlern wie die deutschen Dichter Clemens Brentano, Heinrich Heine, der britische Maler William Turner oder der Franzose Victor Hugo begründete die Epoche der Rheinromantik.

Eine einzigartigen Kulisse bildet der Loreley Felsen, die wohl berühmteste Felsformation Deutschlands. Um seine steil abfallenden und von Weinreben gezierten Hänge ranken sich etliche Geschichten und Legenden. Kein Wunder, dass das Oberes Mittelrheintal zum UNESCO Welterbe erklärt wurde. Auch der Obergermanisch-Raetische Limes ist heute UNESCO Welterbe. Mehr als 60 Burgen und Schlösser reihen sich wie eine Perlenkette auf den Anhöhen des Rheins aneinander. Viele von ihnen können besichtigt, in einigen kann sogar übernachtet werden.

Tourhighlights: Rheinromantik, Kultur, Geschichte, Literatur

Start: Köln, Bonn Koblenz

Ziel: Mainz und Wiesbaden

Länge: 360 km

Weiterführende Informationen/ Hoteltipps:

www.romantischer-rhein.de

Route der Rheinromantik

Romantischer Rhein Malerische Landschaft bei Brohl

Malerische Rhein-Landschaft bei Brohl

Österreich: Europäische Kulturachse Via Claudia Augusta

Die Römer begannen 15 v. Chr. mit dem Bau der ersten transeuropäischen Straße über die Alpen. Fertiggestellt wurde diese Nord-Süd-Achse unter Kaiser Claudius 45/46 n. Chr. Die damals zwischen vier und acht Meter breite Schotterstraße führte vom Adriahafen Altinum bei Venedig über die Alpen bis in die rätische Provinzhauptstadt Augsburg und zum Kastell Burghöfe an der Donau.

Seit einigen Jahren erfreut sich dieser 2000 Jahre alte Kultur- und Handelsweg der Römerzeit wieder zunehmender Beliebtheit. Vor allem Oltimerfahrer kommen auf der Straße auf ihre Kosten, die durch das romantische Bayern über die Gebirgstäler und Alpenpässe Tirols bis ins Land des Dolce Vita und ans Meer führt.

Auf der Via Claudia Augusta dürfen Sie sich wie ein Kaiser fühlen, denn diese Straße ist die einzige römische Kaiserstraße über die Alpen. Mit Ihrem Oldtimer erkunden Sie malerische Land- und Passstraßen und durchqueren historische Städte mit zahllosen Sehenswürdigkeiten. Auch Campingfreunde kommen entlang der alten Römerstraße auf ihre Kosten – es gibt eine Vielzahl schön gelegener Plätze.

Eine Reise über die Via Claudia Augusta ist immer auch begleitet von kulinarischen Höhepunkten mit unzähligen regionalen Gerichten und Weinen. Einige Gasthäuser haben sich sogar auf traditionelle römische Gerichte spezialisiert. Unter dem Motto „2000 Jahre Gastlichkeit“ finden Sie auf www.viaclaudia.org eine Roadmap zu den besten Lokalitäten entlang der Route.

Weiterführende Informationen/ Hoteltipps:

www.viaclaudia.org

Reschensee Turm Foto Via Claudia Augusta

Der versunkene Turm im Reschensee, das Wahrzeichen des Vinschgau

Schweiz: Grand Tour of Switzerland

Wer sich mit dem Oldtimer einen guten Überblick über die Schweiz verschaffen will, ist mit dieser Tour genau auf dem richtigen Weg! Atemberaubende Landschaften, beeindruckende Städte mit zahllosen Museen und Kulturdenkmälern und eine sehr vielfältige und schmackhafte Küche verbinden sich in der Schweiz zu einer einzigartigen Mischung. Die Grand Tour of Switzerland führt Sie mit dem Oldtimer zu allen Höhepunkten dieses abwechslungsrechen Landes.

Die auch fahrerisch sehr reizvolle Route vereint 45 Highlights der Schweiz. Dabei überwinden Sie fünf Alpenpässe, gleiten vorbei an 22 türkisblauen Seen und erkunden 12 UNESCO Welterbestätten. Tradition und Geschichte, Natur und Städte, Kunst und Architektur – auf dieser Tour ist für jeden Geschmack etwas dabei. Bei der Grand Tour of Switzerland ist ganz klar der Weg auch das Ziel.

Die Strecke ist zwar in beiden Richtungen befahrbar, wird vom Tourismusverband der Schweiz aber im Uhrzeigersinn empfohlen, denn es gibt in einigen Städten Einbahnstraßen, die den Tourverlauf sonst deutlich komplizieren. Autobahnen werden gemieden, außer es ist verkehrstechnisch sinnvoll. Die Grand Tour ist gut ausgeschildert, die Orientierung fällt also auch ohne Navigationssystem leicht. Hinweis: Die Beschilderung ist auf der Kernroute auf die Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn beschränkt und an den Einstiegsetappen vom Ausland her auf die Kernroute hin.

Weiterführende Informationen/ Hoteltipps gibt es hier.


Fotos: Bayerische Fernwege e.V. | Romantischer Rhein Tourismus GmbH | Via Claudia Augusta Transnational EWIV | Schweiz Tourismus - MySwitzerland.com

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

Darum landet Falco-Käfer
in deutschem Museum

16. Juni 2021

Spektakuläre Online-Transaktion in Österreich: Dort wechselte jetzt ein VW Käfer 1303 LS Cabrio (Baujahr 1977) den Besitzer – für stolze 55.000 Euro. Der Oldtimer hat eine prominente Vorgeschichte, spielte im berühmten Musik-Video „Coming Home – Jeanny Part 2“ von Weltstar Falco (1957 – 1998, „Rock me Amadeus“) mit.

Mehr erfahren

Mit 15 Pferdestärken
quer durch Italien

4. Mai 2021

Als Johann Wolfgang von Goethe auf seiner berühmten italienischen Reise (1786 – 1788) das Land zwischen Alpen, Mittelmeer und Adria erkundete, war er mit der Postkutsche unterwegs. Mit 15 Pferdestärken hat jetzt ein Hamburger „Bella Italia“ für sich entdeckt. Marco Maurer war im Fiat 500 (Baujahr 1968) unterwegs. Heraus kamen unvergessliche Erlebnisse, beeindruckende Fotos - und ein Bestseller.

Mehr erfahren