A

Sechs Klassiker, die bald
runden Geburtstag feiern

Beitrag teilen

Als der Rumpler Tropfenwagen erstmals auf den Berliner Straßen als Taxi eingesetzt wurde, gehören Droschken und Fuhrwerke noch zum alltäglichen Stadtbild, das Verkehrsluftschiff Zeppelin LZ 121 macht gerade seine Jungfernfahrt. Wir schreiben das Jahr 1921. 100 Jahre später gibt es Droschken nur noch für Hochzeitsfotos und Zeppeline kennt man vielleicht noch aus Büchern oder Filmen. Macht nichts: Wir gratulieren dem Rumpler Tropfenwagen trotzdem zum 100. Geburtstag in diesem Jahr. Wer automobilgeschichtlich 2021 noch genullt hat, lesen Sie hier:

100. Geburtstag: Rumpler Tropfenwagen

Seine Karosserie erinnert an einen fallenden Tropfen, erstmals wurde gewölbte Glasscheiben verwendet. Edmund Rumpler, Flugzeugkonstrukteur, schuf mit dem gleichnamigen Rumpler Tropfenwagen ein futuristisches Automobil (der Fahrer saß vorn in der Mitte, bis zu vier Passagiere fanden hinten Platz). Meisterregisseur Fritz Lang (1890 – 1976) setzte die Rumpler als Requisite in seinem berühmten Monumental-Stummfilm „Metropolis“ ein. Heute existieren noch zwei Exemplare des Tropfenwagens – sie stehen im Deutschen Technikmuseum Berlin und im deutschen Museum München.

Rumpler Tropfenwagen 1

90. Geburtstag: Bugatti Type 55

Im Oktober 1931 präsentierten die Firmenchefs Ettore Bugatti und Jean Bugatti den Type 55 auf dem Pariser Autosalon. Die meist zweisitzigen Karosserien hatte eine Länge von 3,65 m. Unter der Haube versah ein wassergekühlter Achtzylinder-Reihenmotor mit 2,3 Liter Hubraum seinen Dienst – mit Motorsportgenen. Er basierte auf dem Aggregat des erfolgreichen Typ 51 Grand Prix. Leistung: 140 – 160 PS. 38 Fahrzeuge entstanden, je zur Hälfte als Roadster oder Cabrio gebaut. 27 existieren noch. Heute ist der Type 55 zwischen 6,5 und 9 Millionen Euro wert.

Bugatti 55

70. Geburtstag: Adenauer-Mercedes

Er war der Liebling der Politiker, Promis und Star der ersten Internationalen Automobilausstellung nach dem Krieg 1951: der Mercedes 300. Bundeskanzler Konrad Adenauer ließ sich in ihm chauffieren, ebenso wie Schweden-König Gustav VI. Adolf, Operndiva Maria Callas oder Western-Star Gary Cooper. Ein 3-Liter-Sechszylinder mit 115 PS sorgte für den Antrieb, bis zu 160 km/h waren so möglich. Kaufpreis 19.000 D-Mark – ein Vermögen. Zum Vergleich: der durchschnittliche Monatsverdienst damals betrug 400 D-Mark.

Adenauer 1

60. Geburtstag: Jaguar E-Type

Der Jaguar E-Type schrieb Autogeschichte. Niemand vermochte damals wie heute soviel Emotionen zu erzeugen. Die langgezogene Front mit den starken Motoren unter der Haube verzückte alle: schon mit der kleinsten Maschine (3,8 Liter-Reihensechszylinder mit 269 PS) erreichte der Brite einen Topspeed von 241 km/h. Der E-Type war auch in diversen Filmproduktionen zu sehen: u.a. als Leichenwagen in der schwarzen Kultkomödie „Harold and Maude“ (USA, 1971) oder in heftiger Union-Jack-Optik in „Austin Powers - Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat“ (USA, 1997).

J Classic Etype 60 120820 1961 Geneva 9600 HP William Lyons 04 Copyright JDHT

50. Geburtstag: Mercedes SL

Der damalige Mercedes-Chefdesigner Friedrich Geiger (1907 – 1996), Schöpfer des legendären Roadsters 500 K, zeichnete 1971 auch für den neuen SL verantwortlich. Breitband-H4-Scheinwerfer und sehr breite, geriffelte Rückleuchten signalisierten einen gewissen Herrschaftsanspruch. Großvolumige Motoren (2,8 Liter – 5,6 Liter Hubraum, 185 PS – 245 PS) unterstrichen das prestigeträchtige Auftreten. Der 560 SL ging in den US-Export, dessen dicke Stoßstangen trüben etwas das harmonische Gesamtbild („Dallas-Look“).

Me magazin 04 16 forever young front in frame 2560x1440

40. Geburtstag: 5er BMW (E28)

Von der zweiten Generation der 5er Reihe von BMW rollten zwischen 1981 und 1987 insgesamt 722.328 vom Band. Technischen Neuerungen, die im Vergleich zum Vorgängermodell E12 (1972 – 1981) eingeführt wurden, waren u.a. Bordcomputer, ABS und ein Fahrerairbag. Motoren von 1,8 Liter-Vierzylinder bis zum 3,5 Liter-Sechszylinder. Der M5 mit 286 PS markierte auch mit seinem Neupreis von 80.750 D-Mark selbstbewusst das Sportwagenrevier. Gute Exemplare kosten heute knapp 60.000 Euro, die Basisversion des BMW 518 gibt es schon für 5.200 Euro (Zustand 2).

P90243835 bmw 5 series e28 11 2016 2250px

Noch eine Anmerkung: Das Kriegsjahr 1941 (der Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion) fehlt in der Aufzählung der Jubilare mit den runden Geburtstagen, weil zumeist militärisches Gerät (Lkw, Panzer) debütierte – kein Grund zum Feiern. (dr)

Fotos: BMW GROUP ClASSIC | Mercedes-Benz AG | Bugatti Automobiles S.A.S. | Jaguar Land Rover Deutschland GmbH | Rumpler Tropfenwagen: Detlef Garbrecht, Public domain, via Wikimedia Commons

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

So hat sich Ihr Oldtimer
im Wert entwickelt

29. April 2020

Triumph, Borgward, Lotus, Morgan – das waren und sind klangvolle Namen in der Automobilwelt. Die Liste der berühmten Marken ließe sich noch lange fortsetzen. Und sie haben auf dem Markt ihren Preis. Besitzer freuen sich natürlich, wenn ihr Klassiker preislich zugelegt hat. Trotzdem bleibt die spannende Frage: Wie wird eigentlich der Wert des Fahrzeugs ermittelt?

Mehr erfahren

Der Jensen Interceptor
Schöner, schneller, stärker in die Pleite

22. Mai 2020

Mehr erfahren